Fächer-Workshop

Schauen, entwerfen, bauen

Hubert von Herkomers dritte Frau hieß Margaret. Wir entdecken etwas sehr Persönliches von ihr: ihren Fächer. Wir überlegen wo und bei welcher Gelegenheit sie ihn wohl benutzt hat. Welche Bedeutung hatte ein Fächer früher? Welche Bedeutung geben wir ihm heute? Aus den Erkenntnissen gestalten wir einen Papierbogen, bauen ein Gerippe aus Holz und setzen damit unseren eigenen Fächer zusammen.

Der Workshop dauert eineinhalb Stunden und ist für Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren zu empfehlen. Die Gebühr beträgt 4,50 Euro pro Kind, Begleitpersonen sind frei.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung