Sichern, erneuern und mit Leben erfüllen

Sanierung und Neukonzeption des Museums

Die Herkomerstiftung, eine gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts, die Herkomers Witwe Lady Margaret einrichtete und durch die Stadt Landsberg verwaltet wird, verfolgt das Ziel, das Erbe Herkomers zu pflegen und seine Kunstwerke der Öffentlichkeit zugänglich zu halten. Um eine optimale Präsentation bieten zu können, verwandelte die Stiftung die in die Jahre gekommene Ausstellung ab 2014 in ein modernes Museum und füllte es mit neuem Leben.

Innerhalb von zwei Jahren erfolgte eine Erneuerung sämtlicher technischer Anlagen wie Heizungsanlage und Lüftungssystem, Elektroinstallation, Einbruch- und Brandmeldeanlage. Räume wurden neu gegliedert, Böden, Treppen und Sanitäranlagen erneuert und ein Aufzug eingebaut. Die ehemaligen Wohnräume im ersten Stock wurden komplett saniert und in klare Ausstellungsräume umgestaltet. Auch der Mutterturm erfuhr Aufwertungen: Die Stoffe der originalen Vorhänge und Kissen konnten anhand von Mustern rekonstruiert und nachgewebt werden. Ein Lichtband beleuchtet nur den Handlauf der Wendeltreppe.

Die Sanierung und Neugestaltung des Herkomer Museums hat zu einem großen Teil das bürgerschaftliche Engagement der Landsberger bei Benefizveranstaltungen und Spendenaktionen ermöglicht. Die Herkomerstiftung bedankt sich bei allen Unterstützern!

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung